Neuigkeiten - Presse - Berichte

 

AirBadminton: Badminton will ins Freie


AirBadminton wurde vom BWF (Badminton World Federation) entwickelt und kann im Gegensatz zu Badminton auf Gras, Sand oder Hartplatz gespielt werden. Es wird mit wird einem neuen Federball, dem AirShuttle, gespielt. Dieser ist nicht so wind-empfindlich wie der herkömmliche Federball.

airbadminton

Es gibt drei Spielvarianten:

• Einzel (1 gegen 1)
• Doppel (2 gegen 2)
• Dreiergruppen (3 gegen 3)

Spielregeln:

• Die Zählregeln sind ähnlich wie beim klassischen Badminton (Rallye-Point)airshuttle
• Es werden 3 Gewinnsätze (3:0, 3:1, 3:2) gespielt
• Ein Satz geht bis 9 Punkte (bei 2 Punkten Vorsprung)
• Steht es 8:8 wird max. bis 12 gespielt. Das knappste Ergebnis lautet also 12:11
• Nach jedem Satz werden die Seiten getauscht
• Im entscheidenden 5. Satz werden die Seiten bei 5 Punkten getauscht

Spielfeld:

• Das Spielfeld ist auf beiden Seiten 8m lang und 6m breit (Doppel/ Dreiergruppe). Im Einzel ist das Feld 5m breit
• Es gibt keine Mittellinie
• Es gibt hinter dem Netz eine 2m lange Dead-Zone (Todeszone). Dorthin darf der Ball nicht gespielt werden
• Beim Aufschlag müssen alle Spieler hinter der Service Linie (Hütchen) stehen
• Ein Spieler darf im Doppel/ Tripple den Ball nicht 2x hintereinander spielen (wie beim Tischtennis)

Fotos: WBF

 

airfeld

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Hajo Schmiel


Information

Überblick: